Apps für Smart TVs kommen gut an

Werbung

An Apps auf mobilen Endgeräten haben sich viele Menschen gewöhnt. Auf Smart TVs dagegen werden die Programme bislang deutlich seltener genutzt. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass so mancher internetfähige Fernseher offline bleibt. Ja, kaum zu glauben: Wer einen Smart TV kauft, verbindet diesen nicht unbedingt mit dem Internet. 

Dabei sind die Smart-TV-Funktionen sehr nützlich. Vor allem Apps von Video-on-Demand-Portalen aller Art sind eine sinnvolle Sache. Zu denken ist hier nicht allein an kostenpflichtige Onlinevideotheken wie maxdome, Watchever, Snap und Amazon Prime Instant Video. Gratis-Videotheken wie Netzkino.de, Portale wie YouTube und natürlich die Mediatheken der Fernsehsender kommen über Apps auf den großen Bildschirm im Wohnzimmer.

Wie gut Apps inzwischen von den Verbrauchern angenommen werden, zeigt eine aktuelle Studie von TOMORROW FOCUS Media. Zu den Ergebnissen erfahren wir in der Pressemitteilung:

>>Auf Tablets und Smartphone geht nichts mehr ohne Apps – aber auf dem Fernseher? Die aktuelle Smart-TV Effects Studie von TOMORROW FOCUS Media, einem der größten Digitalvermarkter in Deutschland, zeigt welche Entwicklung das Medium Smart-TV im letzten Halbjahr gemacht hat und wo sich derzeit noch ungenutzte Potentiale verbergen.

Surfen via Smart-TV nimmt zu
Smart-TVs haben in den Wohnzimmern der Deutschen Einzug gehalten: Mittlerweile verfügt mehr als ein Viertel der TV-Besitzer über ein Smart-TV Gerät. Im Vergleich zur letzten Befragung im Juni 2013 entspricht dies einer Steigerung von knapp 13 Prozent. Doch es schaffen sich nicht nur mehr Personen einen Smart-TV an, sie nutzen auch das Internet verstärkt über ihr Gerät: Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Anzahl der aktiven Internet-Nutzer um 23 Prozent gestiegen und bereits jeder vierte Smart-TV Besitzer geht heute mit seinem Gerät online. Dass die Nutzungszahlen weiter steigen werden, bestätigt die Kaufabsicht derjenigen, die noch keinen Smart-TV besitzen: 31,7 Prozent planen für das kommende Jahr den Kauf eines Smart TVs.

„In den kommenden Monaten rechnen wir mit einem starken Wachstum im Smart-TV Markt. Dass sich fast ein Drittel der Befragten einen Smart-TV kaufen möchte, zeigt uns das enorme Potential auf dem Gebiet.“, betont Sonja Knab, Director Research & Marketing bei TOMORROW FOCUS Media.

Werbung in Apps weckt Aufmerksamkeit
Mit 42,9 Prozent verwendet mittlerweile beinahe jeder zweite Smart-TV Nutzer Apps auf seinem Gerät – am liebsten wird dabei in Nachrichten und Wetter-Apps gesurft. Generell erfüllen die Apps auch immer mehr die Ansprüche ihrer Nutzer: Mehr als 70 Prozent der Smart-TV Internetnutzer zeigen sich zufrieden mit Inhalt und Layout der Apps. Auch die Funktionalitäten der Smart-TV Apps werden von über 63 Prozent der Nutzer positiv bewertet. Die Zufriedenheit mit den Smart-TV Apps geht einher mit einer steigenden Sympathie für Werbung innerhalb der Anwendungen. Die smarte Werbung weckt die Aufmerksamkeit der Nutzer: So nehmen über 40 Prozent der Befragten Werbung in den Smart-TV Apps wahr. Dies entspricht einer Steigerung von mehr als 16 Prozent im Vergleich zur Befragung im Jahr 2013. Doch die Werbung wird nicht nur wahrgenommen, sie lädt auch zur Interaktion ein: Fast jeder Vierte hat bereits auf Werbung geklickt – damit hat sich im Vergleich zum Vorjahr die Interaktion mit der Werbung in den Smart-TV Apps mehr als verdoppelt. Auch die Akzeptanz ist hoch: Mehr als 60 Prozent der Nutzer finden es bei kostenlosen Apps akzeptabel, dass sich die Angebote über Werbung finanzieren.

„Für uns als Digital-Vermarkter ist vor allem die häufige Nutzung der Smart-TV Apps sowie die Zufriedenheit der User mit Layout und Funktionalität ein erfreuliches Ergebnis“, so Knab. „Denn benutzerfreundliche aber zugleich auch grafisch ansprechende Smart-TV Apps bieten das optimale Umfeld für hochwertige Branding-Werbung.“

Smartes Gerät – smarte Bedienung?
Mit über 80 Prozent ist der Großteil der befragten Smart-TV Nutzer zufrieden mit der Bedienung des Geräts. Auch die Internetfunktion ihres Smart-TVs bewerten knapp 70 Prozent der Nutzer als positiv. Verbesserungspotential sehen die weniger zufriedenen Internetnutzer in der Bedienung: So empfinden knapp 80 Prozent der Smart-TV Internetnutzer die Bedienung mittels der klassischen TV-Fernbedienung als umständlich. Bereits über 27 Prozent der Nutzer verwenden ihr Smartphone oder Tablet als Alternative zur herkömmlichen Fernbedienung. Aber auch andere Geräte sind bei den Nutzern willkommen: Der Wunsch nach einer integrierten Tastatur (52,6 Prozent), einer Fernbedienung mit Infrarotfunktion ähnlich dem Mauszeiger auf dem PC (48,5 Prozent) oder einem integrierten Touchpad (45,3 Prozent) zeigt den starken Bedarf nach alternativen Lösungen.

„Die User brauchen bequeme und nutzerfreundliche Methoden zur Bedienung des Smart-TVs“, sagt Sonja Knab. „Sie sind zufrieden mit ihrem Smart-TV, und nutzen sowohl das Internet als auch die App-Funktionen bereits aktiv. Nun gilt es, diese Nutzung intuitiver zu gestalten und damit die Smart-TVs noch stärker auf die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Nutzer anzupassen.“

Zur Studie

Die Studienreihe Smart-TV Effects entstand als Reaktion auf die zunehmende Verbreitung von Smart-TV Geräten und wurde erstmals im Juni 2013 veröffentlicht. Die nun zum zweiten Mal durchgeführte Studie gibt einen Überblick über die Bekanntheit und Nutzung von Smart-TVs in Deutschland und analysiert dabei insbesondere das Thema Werbung auf dem Smart-TV. Im Februar 2014 wurden dazu 5.797 Personen im TOMORROW FOCUS Media Netzwerk zu ihrer Smart-TV Nutzung befragt. Die getroffenen Aussagen beziehen sich alle auf die Nutzer des TOMORROW FOCUS Media Netzwerkes. Daraus können Tendenzaussagen über die deutsche Internetbevölkerung getroffen werden.<<

Auf der Website von TOMORROW FOCUS Media findet Ihr einen Link zum Download der Smart-TV Effects Studie.

Werbung

Tags: , , , , , ,

Über den Autor

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen