Jetzt schon einen Ultra-HD-Fernseher kaufen?

Werbung

Wer sich im Jahr 2014 einen neuen Fernseher kaufen möchte, sollte genau überlegen, ob sich für ihn bereits die Anschaffung eines Geräts mit Ultra-HD-Auflösung lohnt. Ich glaube zwar, dass insbesondere Pay-TV-Anbieter gar nicht so lange warten werden, bis sie erste Ultra-HD-Sender in den Regelbetrieb schicken. Andererseits stellt sich insbesondere für Zuschauer mit Kabelempfang die Frage, ob sie diese neuen Sender dann überhaupt so bald werden empfangen könnten. 

Ein allgemeiner Umstieg von HDTV auf Ultra-HDTV wird noch eine Weile auf sich warten lassen, aus verschiedenen Gründen. Allerdings wird der Fernseher in vielen Haushalten auch zum Anschauen von eigenen Fotos und Videos und für Videospiele genutzt. Zudem können HDTV-Signale hochskaliert werden, was zumindest eine sichtbare Verbesserung gegenüber dem jetzigen Standard bringen kann. Erste Blu-ray-Discs mit 4K-Auflösung kommen vermutlich im kommenden Jahr vor Weihnachten auf den Markt und dann sind da schließlich noch die Onlinevideotheken!

Sowohl Netflix als auch Amazon produzieren sogar selbst bereits in 4K-Auflösung, zahlreiche Kinofilme werden ebenfalls in erhöhter Auflösung gedreht. Wer bereits Onlinevideotheken oder digitale Kaufvideos regelmäßig nutzt oder überlegt, dies künftig verstärkt zu tun, dürfte bald einiges in 4K-Auflösung zu sehen bekommen. Insofern kann es sich bereits heute lohnen, einen Ultra-HD-Fernseher zu kaufen. Der durchschnittlicher Fernsehzuschauer dagegen sollte lieber zu einem Full-HD-Gerät greifen.

Die Experten der PC-WELT schreiben in einer Pressemitteilung zu diesem Thema:

>>Wer zurzeit einen neuen Flachbild-TV kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Nie zuvor gab es ein so großes Angebot. Ob es sich schon lohnt, mehrere Tausend Euro in ein neues Ultra-HD-Modell zu investieren, hat die Zeitschrift PC-WELT (Ausgabe 10/2014) getestet. Fazit der Redaktion: Von den mit der UHD-Technik eingeführten kräftigeren CPUs und besseren Upscale-Technik profitieren alle Geräte im Test. Allerdings stellt sich die Frage, wann es genügend Inhalte gibt, damit UHD-Fernseher ihre höhere Qualität auch ausspielen können. Und für ein solches Modell muss noch tief in die Tasche gegriffen werden. Ein guter Full-HD-Fernseher ist für die nächsten Jahre meist völlig ausreichend.

Getestet wurden von der PC-WELT fünf Ultra-HD- und fünf Full-HD-Geräte. Dabei erhielten insgesamt vier Geräte die Note „gut“ und sechs „befriedigend“. Test- und zugleich Preis-Leistungs-Sieger bei den neuen Ultra-HD-Fernsehern wurde der Samsung UE55HU7590L für 2.799 Euro. Er überzeugte die PC-WELT-Redaktion durch die hohe Bildqualität, die üppige Ausstattung, den guten Ton und einen Twin-Tuner. Negativ fiel allerdings der hohe Stromverbrauch auf. Dies ist jedoch ein generelles Problem der Ultra-HD-Geräte, die allesamt schwerer sind als die Full-HD-Modelle. Die neuen 4K-Panels verbrauchen allein durch ihre Größe mehr Strom und kommen daher nur auf die Effizienzklasse „C“, sämtliche Full-HD-Modelle im Test haben die Klasse „A+“ – selbst der getestete Samsung-TV mit gebogenen Schirm und großer Bilddiagonale.

Bei den Full-HD-TVs wurde ebenfalls ein Modell Test- wie auch Preis-Leistungs-Sieger: der Toshiba 47M7463DG zum Preis von 999 Euro. Besonders gefallen hat der Redaktion bei diesem Gerät die gute Bildqualität, das Wireless Display, HDMI mit MHL und der moderate Stromverbrauch. Störender Punkt war lediglich das Fehlen eines echten Ausschalters. Der einzige Fernseher mit gebogenem Bildschirm bei den Full-HD-Geräten im Test, der Samsung UE65H8090, fiel durch seinen hohen Preis auf. Während für die anderen vier Full-HD-TVs maximal 1.899 Euro bezahlt werden müssen, liegt der Samsung bei 3.999 Euro.

Mehr zu diesem Thema online auf pcwelt.de, die aktuellen Inhalte ab Erscheinungstag auch über die Magazin-App www.pcwelt.de/magazinapp.<<

Werbung

Tags: , , ,

Über den Autor

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen