Was ist die X-Ray-Funktion bei der Fire TV Box und dem Fire TV Stick von Amazon

Werbung

Kennt Ihr das? Ihr sitzt vor dem Fernseher und denkt Euch beim Auftauchen eines neuen Charakters in einer Serie oder einem Film: Den kenne ich doch! Aber woher, wer ist das? Wenn Ihr ein Smartphone oder ein Tablet zur Hand habt, könnt Ihr zwar recht schnell und ohne von der Couch aufstehen zu müssen im Internet recherchieren, aber einen zweiten Bildschirm zu benutzen, lenkt von der Handlung auf dem TV-Bildschirm ab.

Besser wäre es daher, man könnte direkt auf dem Fernseher die benötigte Information erhalten. Das geht, zumindest bei manchen Inhalten, die über die Set-Top-Box Amazon Fire TV und den Fire TV Stick gestreamt werden. Amazon spricht hier von der X-Ray-Funktion.

Amazon Fire TV Box | Bild: Redaktion

Amazon Fire TV Box | Bild: Redaktion

Ich habe es mit meiner Fire TV Box bereits ausprobiert und bin noch nicht ganz zufrieden. So konnte ich bei der derzeit abrufbaren ersten Staffel der Serie „TURN“ zwar jeweils sehen, welche Schauspieler in einer Szene vorkommen und es ging leicht, mir anzeigen zu lassen, für welche Filme sie bekannt sind. Allerdings sehe ich mir hauptsächlich Serien an. Wenn ich wissen möchte, wo ich einen Schauspieler zuvor gesehen habe, zählen für mich die Serienrollen. Die gab es leider nicht. Warum kann ich über X-Ray nicht alle Infos der IMDb erhalten, die sich via Amazon Fire TV anzeigen lassen, bevor ich ein Video starte?

Amazon Fire TV Box mit Zubehör | Bild: Redaktion

Amazon Fire TV Box mit Zubehör | Bild: Redaktion

Ich bin optimistisch, dass Amazon X-Ray entsprechend verbessern wird. Immerhin ist ein Anfang gemacht. In der Pressemitteilung schreibt Amazon zu X-Ray für Serien und Filme:

>>Haben Sie sich beim Ansehen eines Films oder einer Serie auch schon einmal gefragt, wer der Schauspieler noch gleich war, wo er sonst noch mitgespielt hat oder was für ein Song im Hintergrund spielt? Das lässt sich jetzt ein für alle Mal lösen – X-Ray für Filme und Serien ist ab sofort auch für Amazon Fire TV und ab 15. April für den Fire TV Stick direkt auf dem Fernseher verfügbar. X-Ray gehört auf den Fire Tablets bereits zu den beliebtesten Funktionen der Kunden und greift auf Daten von IMDb zurück: Die Website ist weltweit die Nummer eins unter den Filmportalen und verfügt über eine Datenbank mit mehr als 180 Millionen Einträgen sowie mehr als 200 Millionen Unique Visitors pro Monat.

Amazon Fire TV Stick | Bild: Redaktion

Amazon Fire TV Stick | Bild: Redaktion

„Wir haben das vermutlich alle schon einmal erlebt: Sie sitzen auf dem Sofa und sehen Ihren Lieblingsfilm oder die Lieblingsserie. Da kommt ein bekanntes Gesicht auf den Bildschirm – aber Sie können sich partout nicht erinnern, wer das ist oder aus welchen anderen Filmen Sie ihn kennen“, sagt Peter Larsen, Vice President Amazon Devices. „X-Ray löst dieses Problem – es integriert die riesige IMDb-Datenbank direkt in das Seherlebnis und erlaubt unmittelbaren Zugriff auf Informationen über Schauspieler und die Musik in Serien und Filmen. Wir glauben, dass Kunden von Amazon Fire TV diese exklusive Erfahrung auf dem großen Bildschirm zu Hause lieben werden. Es ist nur ein Knopfdruck auf der Fernbedienung nötig.“

Amazon Fire TV Stick mit Zubehör | Bild: Redaktion

Amazon Fire TV Stick mit Zubehör | Bild: Redaktion

X-Ray ist ab sofort für Amazon Originals Serien wie Transparent, Alpha House, Bosch (OV) oder Mozart in the Jungle (OV) sowie für viele beliebte exklusive Filme und Serien im Bereich der Video on Demand-Mitgliedschaften verfügbar: darunter aktuelle Blockbuster noch vor Free-TV-Ausstrahlung wie Die Tribute von Panem: Catching Fire, Der Medicus, Ich – Einfach unverbesserlich 2 sowie exklusive Serien wie Downton Abbey (Staffeln 1-4), Under the Dome (Staffeln 1-2) und Homeland (Staffeln 1-3).

Amazon Fire TV Stick am Fernseher | Bild: Redaktion

Amazon Fire TV Stick am Fernseher | Bild: Redaktion

Amazon Instant Video ist derzeit verfügbar auf Amazons Fire TV oder Fire TV Stick (ab 15. April), PC oder Mac, allen aktuellen Konsolen (PS 3&4, Xbox 360 & One, Wii und Wii U), internetfähigen Fernsehern und Blu-ray-Playern mit passender App (z.B. Samsung, Sony, Panasonic & LG) sowie mobilen Endgeräten wie Fire Tablet, Fire Phone, Android Phone, Android Tablets, iPhone, iPod Touch und iPad mit AirPlay-Unterstützung für Apple TV.<<

Werbung

Tags: , , , , ,

Über den Autor

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen